Montag, 3. Februar 2014

Spanische Quiche mit Chorizo und Pimentos

Ich hab am Wochenende zum ersten Mal eine Quiche gemacht und ich muss sagen, ich bin begeistert!!!

Zum einen schmeckt sie herrlich pikant und zum anderen lässt sie sich super vorbereiten. Und vorallem ist sie auch am nächsten Tag noch super lecker, eigentlich schmeckt sie sogar noch besser, da sie dann so richtig gut eingezogen ist.

Demnächst werde ich auf alle Fälle noch mit anderen Zutaten experimentieren!

Mein Rezept wandert nun rüber zu Katja und ihrem "My Monday Mhhhhhh".

Habt 'ne tolle Woche,
eure Karin



Zutaten für 4 Personen:

Teig:
300 g Mehl, Typ 550
150 g Butter, kalt (gewürfelt)
1 TL Meersalz
3 EL Wasser
1 Ei

Belag:
300 g Paprika, rot
200 g Lauch
2 Zehen Knoblauch, jung
2 EL Olivenöl
100 g Pimentos, eingelegt
50 g Tomaten, getrocknet (in Olivenöl)
200 g Chorizo
200 g Ziegenricotta
125 g Büffelmozzarella
100 ml Sahne
5 Eier
2 TL Thymianblättchen
100 g Parmesan
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Teig:
Das Mehl mit den Butterwürfeln, Salz, Wasser und dem Ei zu einem Teig verarbeiten. In Klarsichtfolie gewickelt mindestens eine Stunde kalt stellen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Belag:
Die Paprika vierteln, entkernen, schälen und in Streifen schneiden. Den Lauch in Ringe schneiden. Den geschälten Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und mit dem Lauch und Paprika in einer Pfanne in Olivenöl anschwitzen, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Die Pimentos und Tomaten in Streifen, die Wurst in Scheiben schneiden.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn stark ausrollen und die Quicheform damit auslegen. Den vorbereiteten Belag darauf verteilen. Ziegenricotta, Büffelmozzarella, Sahne, drei Eigelb und zwei Eier pürieren. Fein geschnittene Thymianblättchen unterheben und mit Salz  abschmecken. Über die Quiche gießen und den geriebenen Parmesan darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 35 bis 40 Minuten backen. Eventuell mit Alufolie abdecken, wenn die Oberfläche während des Backens zu dunkel wird.

Kommentare:

  1. Mmmmmh, das sieht aber wirklich mehr als lecker aus!!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Leeeeeeeeckeeeeeeeer :-) Das werde ich auch gerne mal ausprobieren

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen